Wem gehrt die StadtDiskussionsveranstaltung
Donnerstag, 02.07.2015
19.00 - 21.15 h
                                   Herzogsteg Eichstätt


Mit dem Projekt "Wem gehört die Stadt?" initalisiert der Musik und Kultur in Eichstätt e. V. eine Plattform für Kulturschaffende und Kulturineressierte.
Mit einer Reihe von Aktionen, Diskussionsveranstaltungen, Treffen und Fachveranstaltungen im öffentlichen urbanen Raum soll ein Bewusstsein geschaffen werden für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Nutzergruppen. Angeregt wird der Austausch, mit dem Ziel der nachhaltigen Vernetzung.
Es soll grundlegend erarbeitet werden, welche Voraussetzungen für kulturelles Schaffen im öffentlichen Raum - speziell Eichstätt – gegeben sein sollten und welche Grundlagen nötig sind um die Entstehung neuer und verschiedener Kulturaktivitäten zu fördern und anzuregen.
Diese Zielsetzung dient der weiteren Konkretisierung der Herangehensweise an zukünftige Projekte und kann als Bedarfsermittlung verstanden werden, wobei der Dialog zu sämtlichen Vereinen, Kulturschaffenden, politischen Vertretern und öffentlichen sowie privaten Einrichtungen der Stadt / des Landkreises gesucht werden soll. Im Vordergrund steht hierbei zu allererst die Vernetzung und Strukturbildung für Kommunikationswege der unterschiedlichen Beteiligten.

Auftakt für das, vorerst auf ein Jahr festgelegte Projekt, ist eine Diskussionsveranstaltung mit fachlichem Input der Urbanauten München am 02.07.2015 am Herzogsteg. Das Gelände wurde als Veranstaltungsort ausgewählt, da es im Rahmen des Akkufish Festivals in den Mittelpunkt der Diskussion, wie Kultur in Eichstätt wahrgenommen wird und welchen Problemen sich Kulturschaffende in Eichstätt stellen müssen rückte.

Eingeladen sind alle, die das Thema "Wem gehört die Stadt?" interessiert. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und eine spannende Diskussion.
Der weitere Verlauf des Projekts ist noch komplett offen und mit dieser Veranstaltung wollen wir auch die Weichen für weitere Aktionen legen.